Sommertag

Heute vor einem Jahr waren wir zu viert am Strand bei Boltenhagen. 4 Frauen, zwei Paare mit zusammen 7 Brüsten und einer Narbe haben wir gebadet, gefuttert, in der Sonne gelegen, Federball und Frisbee gespielt, den Tag genossen.

Alle ahnten wir unausgesprochen, eine nächste gemeinsame Sommerfreude mit T würde es nicht geben, zu viele Metastasen nagten in ihr. Anfang dieses  Jahres ist T gestorben, wie sie es sich gewünscht, in meinen Armen.

Heute waren  wir zu dritt am gleichen Strand, mit 5 Brüsten und einer Narbe, die noch rötlich , wir haben gefuttert, gebadet, in der Sonne gelegen, Frisbee und Federball gespielt, den Tag genossen.

Dann war die Kraft von L alle, die gerade in einer Pause zwischen zwei Chemos  lebt. Wir kehrten hierher zurück.

L wollte schlafen, B begleitete sie, ich setzte Kaffeewasser auf.

Mit B habe ich Kaffee getrunken, geredet, gelacht, geweint, Salat geschnitzt und Brot gebacken.

Zu dritt haben wir gegessen, getrunken, gelacht, geweint, einander umarmt und über das Kosen von Narben gesprochen. Auch über die ungewohnte Schönheit, die sichtbar wird, wenn eine keine Haare hat, über Trauer, Wut, Angst und Hoffnung.

L bringt B gerade zum Bahnhof . B  muss morgen arbeiten. L bleibt noch ein paar Tage hier. Wir kennen uns lange . Vor vielen Jahren bin ich T erstmals  bei einem Geburtstagsfest von L begegnet. Das T und ich uns ineinander verlieben würden, hat da noch niemand geahnt.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s