Sei geküsst und lebe

Im Zelt erwache ich vom großen Geläut des Domes. Verklungen ist es, als ich das Telefon ergreife. Ich gehe zum Klo, nehme sie Wasserflasche, trinke. L muss sie  vor das Zelt gestellt haben. Ich rufe B zurück. K, was hälst du davon, wenn ich morgen komme. Dein Privatvergnügen. Wir, lachen. K, ich habe kein Fieber […]

Weiterlesen "Sei geküsst und lebe"

Der Wampenbär hat sich verpisst

Ich krabbele aus dem Schlafsack, die Sonne lacht, die Elster keckert. Auf dem Tisch unter dem Apfelbaum, ein Becher, Mundschutzpackung, Tee, Milch, die Thermoskanne mit meinem braunen Morgenelixier. Ich gieße ein. Nach Kaffee schmeckt es noch nicht. Ich trinke, genieße die Morgenruhe. Ein Zettel: K, wir schwimmen, danach hole ich Brötchen, welche willst du, schrieb […]

Weiterlesen "Der Wampenbär hat sich verpisst"

Graublau wird der Himmel

Dunkel ist es, als ich wieder erwache. Ich fülle Taschentücher, zieh mich an, wasche Hände. L sitz am Feuer, grinst, als sie mich sieht. L, ich mag nicht in die Hütte gehen. Bringst du mir was zu trinken? Pfefferminz, kalt? Egal, ich schmecke wenig. L kommt  mit Kanne und Bechern. Bist du noch oder wieder […]

Weiterlesen "Graublau wird der Himmel"

Erwachen am Abend

Ich wache auf. Holzrauchduft, mir knurrt der Magen, ich habe Durst. Von T geträumt, ich weiss nicht, was. Ich krabbele aus dem Schlafsack, steige in die Klamotten, mir kratzt der Hals, der Schädel dröhnt. Das Handy glockt, B. Ich ruf Dich gleich zurück, muss erst Mal wohin. Besetzt. Ich warte, die Blase drückt. Die Tür […]

Weiterlesen "Erwachen am Abend"

Familienkram und Rotz

Ich wache  auf mit Brummschädel und Rotz. Habe mir frei genommen für die Trauerfeier, des mir so fernen Onkel. Ihn vermiss ich nicht.  Ich werde hingehen, um denen, die ihm nah und fern vielleicht zugleich, zu zeigen, dass ich mit ihnen bin. Auch mit  mit meiner Mutter, die ein Jahr älter. Als Kinder haben sie […]

Weiterlesen "Familienkram und Rotz"

Hatschi

Ich sitz im Meeting, diesmal per Skype, die Chefin ist noch krank. Hatschi! Mist. Haben wir noch Mundschutz. Ich weiß es nicht. Ich schreib ihn auf den Einkaufszettel. Im Garten verlässt L die Staffelei, will mich umarmen. Vorsicht L, ich habe angefangen zu niesen. Beide wissen wir, wie es trotzdem geht. Ich habe Mundschutz mitgebracht, […]

Weiterlesen "Hatschi"

Auf lange Haltbarkeit

Kurz vor Feierabend, B ruft an. L schläft. Treffen wir uns am Wurststand? Ich brauche eine Currywurst. Wir treffen uns. Schlimm, frage ich die B. Alles gut, ich brauch nur mal was Herzhaftes. Heute Morgen Griesbrei, heute Abend Milchreis …. Jetzt brauch ich auch eine Wurst, von Milchreis wird mir schlecht, bevor ich satt bin. […]

Weiterlesen "Auf lange Haltbarkeit"

Ein bunter Tag

Ich wache auf, es duftet nach Gebäck. Es kühlt im Wohnzimmer, auch auf dem Sofa stehen Platten. Ich tapse in die Küche, L seit wann bist du schon wach? Halb vier. Kuchen backen, wenn zwei um die Wette schnarchen, hat schon was. K, nimm dir einen Kaffee, vorher bist du ungenießbar. Ich gieße ein, gehe […]

Weiterlesen "Ein bunter Tag"

Warming – Up

Auf dem Rückweg vom Büro kaufe  gefrorene Laugenbrezeln. L schläft, als ich nach Hause komme.  Ich esse Müsli, koche Kaffee, Ingwertee. Mit dem Becher setz ich mich an den Tisch. Jetzt ne Stunde schlafen wäre gut … Ich trinke den Kaffee aus, gehe in die Küche, backe Brezeln auf, mir läuft der Schweiss. Kauend kommt […]

Weiterlesen "Warming – Up"

Regenabend

Noch im Keller steig ich aus der Regenhose, als ich nach Hause komme. L würgt über’m Klo. Ich häng die Jacke über’n Küchenstuhl L, darf ich zu dir kommen? Mnn. Das klingt ganz jämmerlich. Ich geh ins Bad, leg meinen Arm um L. L richtet sich auf, kuschelt sich an mich. K, heute ist nicht […]

Weiterlesen "Regenabend"

Ki-No

Auf dem Weg zwischen Büro und Bahnhof kaufe ich ein: Kaffee, Milch, Ingwer, Ananas, Bier ohne und Brot. Auf dem Bahnsteig steht L. Wir umarmen uns. Sch… flüstert L. Mmm? In meiner Hose. Es war besetzt. L, ich mag dich auch jetzt. Wir bleiben stehen, schweigen. Ich nehm den Rucksack. L schiebt das Rad. Wir […]

Weiterlesen "Ki-No"

Vorbereitungen

Gestern beim Flagge hissen, sagte ich zu U, als der schirmherrliche Minister sprach: Weißt du wer das ist? Ja der von Youtube. Mmm. Was macht der sonst? Er hat keinen eigenen Kanal. Er ist Sozialminister. Nee, das ist eine Frau, wetten? Ich zeig dir das. U zieht das Handy aus der Tasche. U, wir beide […]

Weiterlesen "Vorbereitungen"

Ich war dann mal weg

Die Cousine hatte mich eingeladen. Beide wollten wir einfach  nur mal raus und eigentlich nach Rgen. Dort war auf die schnelle und für zwei Nächte nur mehrsterniges zu kriegen, zu einem Preis, der übersteigt, was mancher Familie zum Leben bleibt im Monat. Wir waren dann in Ratzeburg, nur um die Ecke. In der Jugendherberge gab […]

Weiterlesen "Ich war dann mal weg"

Shoppen mit Cousine

Feierabend. Ich radle in die Stadt, treff mich mit der Cousine. Wir  essen Torte, trinken Kaffee, reden, schweigen. Vorgestern ist ihr Vater gestorben. Als der erwartete Anruf kam, ist sie vom Büro zum Bahnhof  gegangen.  Jetzt braucht es auch Klamotten. N-C, wonach sucht du? Schwarzer Anzug, Schuhe, paar Hemden, T-Shirts, Zweitjeans, Socken. Unterhosen? Gute Idee. […]

Weiterlesen "Shoppen mit Cousine"

Nachtmahl mit Bananenquark

Mit P, komme ich aus dem Kino, magst du noch was trinken gehn? P gähnt.  Heut besser nicht. Wir umarmen uns. Ich radele nach Haus. B sitzt im Wohnzimmer, L schläft auf der Couch. Du hier? Mmm, laß uns in die Küche gehn. K? Hast du noch Bier? Im Keller? B, ich hab Hunger. Ich […]

Weiterlesen "Nachtmahl mit Bananenquark"

Leberwurst, Pommes und Kultur

Leberwurst, denke ich als ich hungrig die Bürotür schließe. Mach halt, bei Schlachter und Bäcker. L steht an der Staffelei. Magst du schauen? Brauch erst was zu essen. Du auch? Mmm. Ich schneide Brot, decke dem Tisch unter dem Apfelbaum. Die Leberwurst, sieht aus wie früher, darf ich mal abbeißen? Mmm. Lecker. L, streicht. Wusste […]

Weiterlesen "Leberwurst, Pommes und Kultur"

Grau ist der Morgen

Grau ist der Morgen, als mich  meine Blase weckt. Es duftet nach Kaffee, Licht im Wohnzimmer, B sitzt am Tisch. Wir umarmen uns. Magst du? Ich nicke, hol einen Becher. K, ich hab so schlimm  geträumt wie nie … Magst du erzählen?  Schweigen. K, legst du deinen Arm um mich? Wir setzen uns auf’s Sofa. […]

Weiterlesen "Grau ist der Morgen"

Montagmorgen

Ich wache vor dem Wecker auf, tappse in die Küche. L summt, wäscht ab, Brötchen kühlen. L, seit wann, bist du wach? Halb vier. K, gehst du ins Bad? Dann kriegst du auch Kaffee. Mmm. Bürofein kehre ich zurück. Der Tisch ist reich gedeckt. Wir setzen uns. Das Telefon, B, ich reiche weiter, L geht […]

Weiterlesen "Montagmorgen"

Überraschungen

Ich komme in den Garten und sehe die beiden Malerinnen. Die Große an der Staffelei, die kleine am Gartenstuhl. K!  C rennt rennt auf mich zu, springt, ich nehm sie auf den Arm. L hat Fingerfarben für mich gemacht und mir ein Malkleid gegeben. Laß mich mal runter. Ich sehe ein sehr buntes Kind, in […]

Weiterlesen "Überraschungen"

Freitag

Ich triefe die Hütte, zieh mich um. L kocht Gemüsesuppe. Ich pack den Rucksack aus, wir essen. Wie war dein Tag? So könnt es immer sein. Die Chefin ist krank, den Schreibtisch hab ich leer gekriegt. In der Mittagspause hatte ich ein gutes Gespräch mit H. Und deiner? Mmm. Nimmst du mich in den Arm? […]

Weiterlesen "Freitag"

Gespräch am Morgen

Ich trinke Kaffee, genieße die Ruhe, glotz vor mich hin. Das Telefon. L, ich wünsche dir einen guten Morgen. Habe ich, ich kuschel nicht mehr mit dem Klo. Zum Glück ist dein Humor nicht drin gelandet. Den brauch ich noch. Mmm. K, ganz ehrlich, so übel war’s noch nie. Glaub ich dir. B hat gesagt, […]

Weiterlesen "Gespräch am Morgen"

B am Telefon

Ich komme aus dem Garten, putze Bohnen. Das Telefon. K, hast du Zeit oder, bist du auf dem Sprung zum Chor. B, es sind Sommerferien. Ich habe Zeit. Du klingst nicht gut. Nee. So schlimm war es noch nie. Was denn? L kotzt sich sie Seele aus dem Leib, nicht mal die Tropfen bleiben drin. […]

Weiterlesen "B am Telefon"

Pause II

Ich schlafe in der Hängematte. C kitzelt mich wach. K, wo ist die Malfrau, die du nicht küsst? Ist die jetzt auch tot? Bär weint, du musst mir helfen. Ich klappe die Augen auf. C reicht mir die Brille, komm. Ich stehe auf. C, magst du was trinken? Mmm, aber keinen Tee. Hast du Cola? […]

Weiterlesen "Pause II"