Freitag

Ich triefe die Hütte, zieh mich um. L kocht Gemüsesuppe. Ich pack den Rucksack aus, wir essen.

Wie war dein Tag? So könnt es immer sein. Die Chefin ist krank, den Schreibtisch hab ich leer gekriegt. In der Mittagspause hatte ich ein gutes Gespräch mit H.

Und deiner? Mmm. Nimmst du mich in den Arm? Komm her. Mir tut so vieles Weh, ich habe nichts geschafft. Du hast geerntet und gekocht, bist her geradelt, hast die Hütte gewischt. Nichts? Ich hab gemalt und komm nicht weiter.

Wir spielen Streitpatience, hören Schubertlieder, der Regen klopft.

K, darf ich dir was zeigen? Ich nicke, wir gehen in den Schuppen, stehen vor der Leinwand. Was siehst du? Ich drehe mich zu L, eine mutige Frau. L wird rot. Einen Selbstakt, ganz anders, als alles was ich von dir gesehen, nicht nur die Farben. Dein Gesicht erkenne ich ganz klar, bei dem den du mir im Atelier gezeigt, war viel mehr angedeutet. Wir schauen, schweigen.

L, wo bist du, ruft C. Im Schuppen. C kommt rein gestürmt. Hier ein Eis. K ich habe keins für dich. Du warst vorhin nicht da. Was macht ihr hier? Wir schauen das Bild an. Das ist doch doof. L ist viel schöner. Sie ist ein Einhorn, ein ganz weiches. T war das auch, auf der anderen Seite. L, du brauchst einen Prinzen, der dich küsst. Ich möchte eine Prinzessin. Gut, wenn eine kommt, schick ich sie zu dir. Ich gehe jetzt zu Mama. Wir wollen nach Haus. Hier ist es ungemütlich.

Irgendwas stimmt nicht. Ich schaue L an. In meinen Augen sind deine Schultern breiter. Kann sein, es gibt hier keinen großen Spiegel. Würde dir ein Foto helfen, morgen könntest du es ausdrucken. L holt ihr Handy, zieht sich aus und wieder an. Wir schauen auf den Schirm. Mmm, die Schultern, aber noch was anderes.

Ich gehe in die Hütte wasche ab. Der Regen endet. L kommt rein. Den stelle ich nie aus. L, warte ab, in dir kann noch viel geschehen. Mmm. K, du hast doch schon wieder ne Idee. Auf einer Wand, mit dem im Atelier und dem dem du von T gemalt, kann mir das gut vorstellen. Geht gar nicht, ich habe ihr versprochen, das nie zu tun.

Ich weiß. Am Tag nach deiner OP haben E und ich in ihrer Wohnung eine Mappe gefunden mit Briefen an verschiedene Freundinnen, alle ohne Umschlag. Wir haben sie gelesen. Den an dich habe ich noch. Du darfst. Ich gebe ihn dir, sobald wir in der Wohnung sind. Danke, L nimmt mich in den Arm.  K, bist du meine Gondoliere?

Wir tragen das Boot zum Fluss. L nimmt das Paddel, reicht dann weiter.

K, mit dir ist es grad leicht. Mmm. Was? Du läßt mich, freust dich, wenn es Gemüsesuppe gibt, stellst keine Fragen. Andere FreundInnen rufen am Chemoabend an, sie meinen es gut, am Tag danach kann ich nicht ins Kino, da ist es so weit zum Klo.

L, vielleicht wollen sie mit dir sein und wissen zu wenig. Mmm, vielleicht. Wir schweigen. L? Ja. Ich habe erst mit meiner Tante, und zweimal mit T was gelernt. Was? Für mich ist es leichter in so einer Zeit zu schauen, was zusammen geht, als Pläne zu machen, deren Unlebbarkeit dann nur frustriert.

K? Mmm. Danke. Wie schweigen. L? Mmm. Danke. Wofür? Für das jetzt mit dir sein. L? Mmm. Dir auch.  K? Gibst du mir das Paddel? Ich reiche. L, darf ich? Meine Schultern mögen jetzt deine Hände. Gut fühlst du dich an. Wir schweigen.

Wir legen an, tragen das Boot nach oben.

K, ich hab schon wieder Hunger, magst du auch noch Suppe? Gern. L wärmt, ich decke den Tisch unter dem Apfelbaum, schneide Petrasilie. Wir essen. K, danke, daß du deiner Bratwurstlust  woanders heute gefrönt. Habe ich auf dem Weg, woher du weißt? Senf auf deiner Jacke … L? Mmm. Ich weiß, du sagst was, wenn Fleisch dich nicht mehr übelt. Darauf freue ich mich schon. L grinst.

K, magst du noch mal zur Tanke gehn? Ich nicke. Mit oder ohne? Beides. Ich mache Feuer.

Wir setzen uns, schauen einander in die Augen, stoßen an.

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s