Familienkram und Rotz

Ich wache  auf mit Brummschädel und Rotz. Habe mir frei genommen für die Trauerfeier, des mir so fernen Onkel. Ihn vermiss ich nicht.  Ich werde hingehen, um denen, die ihm nah und fern vielleicht zugleich, zu zeigen, dass ich mit ihnen bin. Auch mit  mit meiner Mutter, die ein Jahr älter. Als Kinder haben sie gespielt, in Königsberg, als sie sich wieder sahen in dieser Marzipanstadt, wieder.

Näher kamen sie einander erst im Alter wieder. Gemeinsam bauten sie an einer Familenchronik und stritten, auch über den Großvater, der Stationsvorsteher war an einem Bahnhof, über den viele Züge nach Auschwitz gingen. Gast bin ich gewesen, bei einem Gespräch. Meine Mutter blätterte ihm Quellen hin. Er hat nicht an sie geglaubt. Es kam zum Streit und langem Schweigen, zaghaften Begegnungen. Am Ende auf der Intensivstation hat auch sie seine Hand gehalten.

T, klar habe ich an Dich gedacht, als ich heute nach der Dusche in die schwatte Büx stieg, die ich für deine  Trauerfeier erworben, seitdem lag sie in der Kommode. Auch die graue Bluse war leichter um mich.

Mit Rotz , Husten und Kopfschmerz radelte ich zum Bäcker, kochte Eier und Kaffee, Tee, schneide Ananas, decke dem Tisch. Stell die Schachtel mit dem Mundschutz drauf.

Ich gieße mir Kaffee ein. L kommt rein, zeigt auf den Becher, hast du schon?  Nee. L nimmt einen Schluck. Ich bin gleich wieder da. Im Bademantel kommt L zurück, mundschützt sich. Du auch, ich nicke, handle, wir umarmen, dann schmausen wir.

Ich will in den Garten, sagt L. Wir sehen uns dort, später. Mmm. Der Bruder holt mich ab. Schon bei der Trauerfeier ist mir heiß und kalt, eher Fieber als „nur“ Wechseljahre, auch wenn die „Tage“ mal wieder leise da sind.

Wir gehen zum Urnenfeld, fremd und nah. Gespräche sprießen, Tränen auch. Wiedersehen …

Nach zwei Stunden verlasse ich das Café, radele nach Hause, packe Taschen, auch die Medikamente von L.

Der Hausarzt schreibt mich krank. Ich rufe in der Firma an und radle in den Garten.

U springt von der Schaukel, kommt angerannt. L schläft, ich will mit ihr kochen.

Hilfst du mir? Wobei? Ich will das Zelt aufbauen. Cool. Wir  machen uns ans Werk. K, kann ich hier übernachten? Frag L nachher. Das Zelt ist für mich, ich habe Fieber und möchte dich nicht anstecken. Nächste Woche? Ja. Krieg ich dein Taschenmesser, dann ernte ich Spinat. Ich gebe es ihm.

Erwartest du Besuch, fragt L. Das ist für mich. Ich habe Fieber. Warst du beim Arzt? Bin krank geschrieben. Hast du Lust hier zu bleiben über Nacht? Deine Drogen habe ich eingepackt, die nasse Wäsche auch. Gern.

Wir sitzen unterm Apfelbaum, trinken Tee. U kocht allein, er hat sich das gewünscht. Die Nase läuft, der Schädel wummert. L, wir reden später, ich will was essen und dann schlafen. Ich schlottere, L holt eine Decke. U deckt den Tisch. Wir essen. L, darf ich hier schlafen? K hat gesagt, ich soll dich fragen, das Zelt fällt leider aus. L nickt, cool. Können wir paddeln? U, ich bin raus, ich muss erst mal schlafen. Und du? Wir nehmen das grosse Boot, ich kann dich auch gondolieren. L lacht und nickt. Jetzt hol ich Eis, wir brauchen einen guten Nachtisch, ich lade euch ein. Für mich jetzt nicht, bringst du mir Taschentücher mit? Mmm. L wünscht sich Ananas, ich sage Ingwer. Denkt nach, zweimal fahr ich nicht, sagt U, holt Zettel und Stift. Wir diktieren. K, wenn du mir den Schlüssel gibst, bring ich auch Wasser mit und eine  frische Powerbank, ich brauche deinen Rucksack. U, pack ihn aus, ich möchte nur in die Hütte, wenn es nicht anders geht. Du willst L vor deinen Bazillen schützen, Mama hat es mir erklärt. Mmm.

U bringt Mundgeschütze. Hier, das ist was ihr braucht. Wir verkleiden uns. Ich bleibe sitzen. L steht hinter mir, umarmt mich, küsst meinen Scheitel mit Mundkondom, ich streichle ihre Arme, wir schweigen.

Ich krieche in den Schlafsack.

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s