Laub

Laub haben wir geharkt, Kuchen gegessen und waren zart, in meinem Nachttheater.

Erwachend, waren wieder da, die Bank am Fluss,  auf der wir saßen, auch dein  neben mir und deine Stimme, deine Worte, dein Wunsch, ich möge nach dir eine andere Lebensfrau  finden, mein Frieren auch in deinem Arm.

Warm habe ich geduscht, bin zum Büro geradelt, meine Arbeitskraft angeboten, und Selfies gemacht, auf juristischen Rat.

Alles ist unentschieden.

Laub habe ich geharkt,  zum Kompost gekarrt, Fliederbeersuppe.

Mir ist kalt.

Hühnersuppe habe ich aus dem  Eis  geholt, gewärmt, Nudeln gekocht. Gegessen .

Ich friere immer noch und hoffe auf  die Daunendecke. Die Heizung ist  noch aus.

Trügt mich mein Hirn? Mir ist so kalt. Im letzten Herbst saßen wir auf der Bank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s