Teamwork

Ich will ausschlafen, sagt der Zettel auf dem Küchentisch. Dass L heute Nacht wieder gebügelt hat, sah ich schon im Bad. Ich fülle die Maschine, räume die Blusen weg, trinke Kaffee und schaue im Netz, was sich in der Welt so tut. Ein Brötchen auf den Toasteraufsatz, unter die Dusche. Ich schäume meine Haare. Es […]

Weiterlesen "Teamwork"

Sturm

Sturm nur Sturm war heute Nacht, wie in jedem Herbst, Hochwasser auch wie andernorts. Äste, Bäume sind gefallen. Die Marzipanfabriken sind nicht abgesoffen. Ob auch Dachdecker brachen entzwei? Aufgewacht sind wir nacheinander von Heulen, Jaulen, Klappern, haben  bei Fencheltee Skat gespielt. Blaulichter flackern; wir reizen, schlaflos, Scheiben wimmern. L legt das nächste Ass und hat […]

Weiterlesen "Sturm"

Herbsturm

Den Keller haben wir getrocknet mit dem Nachbarn. Wir sitzen in der Küche bei Tee und Apfelkuchen.  Regen klatscht an die Scheibe, die Böhen pausen. Dachziegel fallen vom Nachbarhaus. B schaut mich an. Gehen wir fragen, ob die Hilfe brauchen. Ich nicke, wir stehen auf. L sagt, ich kann nicht mehr, B gibt ihr einen […]

Weiterlesen "Herbsturm"

Ab morgen soll es Stürmen

Ohne Jacke radle ich nach frühem Feierabend los, kaufe Brötchen, Käse, Trauben. Im Garten stehen Staffelei und Stuhl; die Malerinnen schlafen in der Hängematte. Ich ziehe mich um und streife durch die Beete. Ruhe, Herbstduft, Sonne. C schleicht sich an und flüstert. Wir müssen leise sein, bist du mein Pferd? Ich nehme sie auf den […]

Weiterlesen "Ab morgen soll es Stürmen"

Taktlos beim Tanztee

Ich schließe das Fahrrad an und triefe in den Keller, klopfe an. L schneidet Holz. Magst du Kaffee. Ich gehe nach oben, hänge die nassen Sachen auf, fülle die Maschine, putze Blumenkohl. Wir trinken Kaffee. K, schleifst du die Messer, ich trau mich nicht an die Maschine. Später. Ich möchte erst mal kochen. Mmm. Wir […]

Weiterlesen "Taktlos beim Tanztee"

Halbzeit

Ich fahre den Rechner runter, es klopft. L, was führt dich hierher? Das Wetter. Was hältst du von Paddeln, statt Konzert? Viel; vorher brauche ich was zu essen. Ich habe Brötchen geschmiert. Wir radeln los, essen, trinken Kaffee, tragen das Boot und legen ab. K? Mmm. Ich habe den Termin verlegt, ich kann jetzt morgens […]

Weiterlesen "Halbzeit"

Schwester im Keller

Bin im Keller, ein Zettel auf dem Tisch. Ich packe den Rucksack aus, gehe runter, klopfe an. Komm rein. Ich ziehe mir den Kittel an,  jetzt kann ich dich umarmen. K, was siehst du? Dich als halben Rückenakt, mit leicht gesenktem Kopf und verschränkten Armen, wie du manchmal stehst. Die Frau, die auf dich zu […]

Weiterlesen "Schwester im Keller"