Bewegter Nachmittag

Ich fülle Cannelloni, der Sturm braust wild ums Haus.  Kaffee, fragt L, ich schrecke auf und nicke. L setzt auf.

B hat angerufen, es fahren keine Züge. L geht zum Telefon. Ich reibe Käse. Du auch? Mmm. L giesst Kaffee in die Becher. B kommt, wenn die Strecke wieder frei, geht in der grossen Stadt zum G*ttesdienst.

Ein Krachen. Den Goldregen hat es zerlegt. Wir staunen durch das nasse Fenster, trinken Kaffee am Tisch. K, L nimmt meine Hand, legt sie auf ihre Narbe, ist das auch heiss für dich? Mmm. Grosse Kühlkissen habe ich noch nicht gekauft. Ich stehe auf, greife in das Gemüsefach.   L schiebt unter ihr Hemd. Von T? Ich nicke. Fühlt sich gut an, sagt L.

Wenn ich das Ding immer festhalten muss, komm ich zu nix. T hat sich mit einem BH geholfen. Ich habe keinen hier. L, du kennst die Schublade, schau doch mal. Mmm.

Ich fülle den Ofen, schnitze Salat. L kommt in die Küche. Ungewohnt und gut, sagt L, rührt Sauce. Die Sonne lächelt durch das Küchenfenster, Ruhe nach dem Sturm.

Wir essen. Draussen weht ein leiser Wind. K, lass uns schauen, was im Garten ist.

Wir lassen die Teller stehen, steigen auf die Räder.

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s