Waffeln kreisen

K, jemand hat mein Rad geklaut, schluchzt U am Telefon. Mit Mama habe ich schon überall geguckt, wir haben es nicht gefunden. Die Ferien kann ich knicken. Gibst du mir deine Mama? Mmm. Sind in deiner Hausratversicherung Fahrräder drin? Schon, ich habe keinen Beleg. Hast du einen? Für meins ja. Können wir? Nein, du kennst […]

Weiterlesen "Waffeln kreisen"

Auf das Leben

Auf dem Boden pflücke ich Bettdecken und Kissen von der Leine. Ich warte auf der Treppe. M sitzt unten, meine jüngste Nachbarin, sie ist anderthalb. Die Mutter zieht ihr Schuhe an. Die Lütte dreht sich um und winkt. Hallo M, hallo Frau I, hallo K. Let it be, singt das mütterliche Telefon. Wir nicken einander […]

Weiterlesen "Auf das Leben"

Wortschatzerweiterung

Was ist ein Trumpeltier, fragt eine aus der Sprachlerngruppe per Messager. Ich sehe blond vor mir. Das wird sie nicht meinen. Wo ist Dir dieses Wort begegnet, frage ich zurück. In einem Buch für Kinder. Es kommt zu einem Jungen und wird sein Freund. Langsam fällt der Groschen. Ich suchmaschine und antworte mit einem Bild, […]

Weiterlesen "Wortschatzerweiterung"

Traumfrau

Ich komme in meine Küche, die breiter ist, als jetzt. Eine Ringeltaube sitzt auf der Abzugshaube und kackt in den darunter stehenden Suppentopf. L steht an der Staffelei gegenüber, malt das „Idyll“, zeigt kein Verständnis für meine Entgeisterung. Ich habe ein Glas in der Hand, will zum Wasserhahn, komme an der Leinwand nicht vorbei. L […]

Weiterlesen "Traumfrau"

Gulasch und Regen

Ich schneide Zwiebeln, schniefe und freue mich an dem Regen, der nach Wochen erstmals wieder an die Scheiben klopft. Er wird nicht nur den Garten frischen. Auf dem gelben Rasen saugt sich das Sofa voll vom bleichen Nachbarn. Letzte Woche ward er zur letzten Ruhe gebettet im Eichensarg, wie er es sich gewünscht. Ich schneide […]

Weiterlesen "Gulasch und Regen"

Sommermorgen

U, wach auf, ich streichele. K, was ist? Ich muss bald los, zum Arzt. Mmmh, kraulst du meinen Rücken. Das tut gut, Mama mag morgens nicht kuscheln. Ich muss jetzt zart meinen Arm von C befreien. Sie sieht so schön aus wenn sie schläft. Mmm, du auch. Du auch. U, ich glaube, das zun alle […]

Weiterlesen "Sommermorgen"

Ungeplant

K! Ich lasse den Füller sinken. U, was führt dich zu mir? Die Handbremse hat sich geschrottet. Von ganz allein? Mmm, hast du was zu trinken? Hole dir ’nen Becher, wenn du Tee magst, Wasser steht drinnen. Hier bin ich wieder, das war gut. Lass uns uns mal schauen. Was schreibst du? Einen Brief. Störe […]

Weiterlesen "Ungeplant"