Vorfreude im Herbst

Es pfeift der Sturm, nach langer Pause, kühlt mein Ohr, die Hitze wallt, ich dreh mich hin und her, Decke, weg mit dir. T, als es dir ähnlich ging, fanden wir uns ab und an zum zusammen Übernachten. Vor Ende solange du noch sprachst, längst fiebertest, war das egal. Wir genossen jede Kuschelnacht unter Decken, […]

Weiterlesen "Vorfreude im Herbst"

Spannend – Plötzlich und unerwartet

Eben habe ich was gepostet, noch mal in den Reader geschaut, bevor ich die Kiste runterfahren wollte. Plötzlich und unerwartet fehlen die vertrauten Blogs, die ich mit Absicht abonniert. Stattdessen- ich habe nur die ersten beiden gelesen- jetzt Einträge von Evangelikalen mit „männlichen“ Vornamen, die gegen Lesben wettern und tippen von deutschem Blut. . Ist […]

Weiterlesen "Spannend – Plötzlich und unerwartet"

Kleine Umfrage

Wenn ich hier schreibe oder auf Papier, erlebe ich oft, ein Text wächst anders, als die Idee, mit der ich begonnen. Dann können auch Sätze, vorher notiert weil für gut befunden, schwinden. Papier landet in der blauen Tonne, Gedanken tauchen manchmal verwandelt in meinen Träumen wieder auf. Geht es Euch ähnlich? Meine Bloggerei, wie auch […]

Weiterlesen "Kleine Umfrage"

Nebelmorgen

Gestern Frühstück mit L unter dem Apfelbaum in Arbeitswesten, außen Cord, innen Plüsch. C schlüpft durch das Loch im Zaun, holt Tella, isst mit, braucht was, um diesen Schlupf mit der Taschenlampe zu finden, weil es ja bald dunkel wird. Wir finden Fahrradreflektoren und Draht. Dann kann ich auch im Winter schaukeln. Mal schauen. Wir […]

Weiterlesen "Nebelmorgen"

Liebe, die anders ist

Ans Meer gefahren bin ich heute nach Feierabend auf ein gutes Stündchen, barfuß bin ich am Strand gegangen. Ja, T, ich habe an dich gedacht, wie wir so gingen, zum letzten Mal. Wir hielten uns im Arm, mit dem anderen zog ich Deinen Rollator durch den Sand. Heute jährt sich das sagt mein Kalender. Ich […]

Weiterlesen "Liebe, die anders ist"

Ich gehe jetzt nach Nebenan

T, bitte streichele mich nicht, wenn mich die Blase weckt. Ich mochte das, mag das nicht mehr, tippe ich , jetzt wieder wach. Ob es daran liegt, das ich dich nicht nicht mehr streicheln kann? Mich sehne ich nach der Zärtlichkeit, die mit uns war, bis zuletzt, in meinen Augen. Wie es für dich war? […]

Weiterlesen "Ich gehe jetzt nach Nebenan"

Unerwartet

Die Sonne hat mich angelächelt, den ganzen Tag, durchs Fenster das Papier belächelt, vor dem ich saß, den Bildschirm gekitzelt, bis ich dank seines Kicherns x von u nicht unterscheiden konnte. Ich schaue nach der Uhr. K, willst du bald in den Fahrradladen, weil dein Ersatzrad schwächelt? Ich tippe noch zweil Mails, fahre den Rechner […]

Weiterlesen "Unerwartet"

Flitschen wir nachher?

Die Blase drückt, ich dreh mich noch mal um, genieße den Duft von Laub, Äpfeln und Nebel. U’s Ellenbogen landet in Blasennähe, was mich aus dem Schlafsack treibt. Wie machen Kinder das, frage ich auf dem Weg zum Klo, dass sie im Schlaf zu Tausendfüßlern werden. Es wird hell. Ich nehme den Bademantel, Brille, gehe […]

Weiterlesen "Flitschen wir nachher?"

Oktobernacht

K, es ist so gut, das du noch gekommen bist. Hattest du gezweifelt? Mmm, als es schon dunkel war, wir hatten deine Nachricht gelesen. Sonst bist du fast immer da, wenn B die Kerzen anzündet. U, ich habe zu hause mal klar Schiff,gemacht, wenn ich nach Feierabend hierher komme, bleibt in meiner Wohnung alles liegen. […]

Weiterlesen "Oktobernacht"

Du bereicherst mich

Kurzärmlig radle ich nach Feierabend in den Garten. Die Thermoskanne steht auf dem Tisch. Wir paddeln, Apfelmus ist fertig , machst du Teig für Kartoffelflinsen? Steht auf dem Zettel, der darunter liegt. Ich gehe in die Hütte, ziehe mich um, nehme mir einen Becher und Milch. Barfuß liege ich in der Hängematte, lese, trinke und […]

Weiterlesen "Du bereicherst mich"

Geburtstagsüberraschungen

Frisch geduscht, will ich den Gürtel schnallen, ploing sagt die Schnalle und hüpft ins Schlafzimmer. Kaffee gieße ich in einen Becher und Milch,zwei Schritte, krx. Ich halte den Henkel in der Hand und habe nasse Füße. Ich lege mich und den Boden trocken, fülle einen Becher, der keinen Henkel hat, schmiere Käsebrote, trinke dabei, schneide […]

Weiterlesen "Geburtstagsüberraschungen"

Wiedersehen

Gerade habe ich die I mit dem Zug zum Schiff gebracht, das sie weiter trägt gen Norden. Wir kennen und aus Studienzeiten, haben dereinst in einer WG gelebt. Ich habe sie oft besucht auch mit T, in Fribourg, Newcastle, Dresden, Nimwegen, Basel, Caen,Lyon. Haben uns Briefe geschrieben, Mails, viele Stunden telefoniert. Auch sie und T […]

Weiterlesen "Wiedersehen"

Rouladen und Familienkram

Gezwiebelt sitzen wir nach kalter Katzenwäsche am Frühstückstisch unter dem Apfelbaum. Das Rührei ist lecker, der Kaffee dünn. Die Brötchen habe ich alleine geholt, sagt C, sind die lecker? Mmm, und Ja, strömt aus allen Mündern. Schade, dass es nur weiße sind, denk ich, mag ihren Stolz nicht schmälern. U hat mir gesagt wie viele, […]

Weiterlesen "Rouladen und Familienkram"