Nach Feierabend …

hole ich das Führungszeugnis ab im Ordnungsamt und wundere mich, wie schnell das geht, wenn es  innerhalb der Stadtverwaltung beantragt wird. Nicht mal zum Abholen muss ich eine Nummer ziehen, darf einfach klopfen.

Ich habe noch Zeit, gehe in die Bücherei, entdecke Neues. Kirschen kaufe auf dem Weg zur Ecke, an der ich mit N und U verabredet.

U tobt durch die Wasserspiele. Ich bleibe schauend stehen und, ich w freue mich. Er spielt mit Jüngeren, zärtlich und stark, voll Freude.

In meinem Hirn läuft ein Film. Ich sehe einen kleinen U, der rein will, seine Mutter hält ihn fest an der Hand. Lass ihn doch. Ich habe keine Ersatzklamotten. Er kann da doch in Unterhose rein. Handtuch? Ich habe ein Hemd im Rucksack. Hier kann man sich nicht umziehen. Da im Kaufhaus gibt Kabinen. Er tobte los, wir saßen rauchend auf der Bank.

K! U winke zurück. Mein Handy sirrt, N, kommt ne halbe Stunde  später. K, das ist N, sagt U.  Wir kennen uns, ich übe mit deiner Mama deutsch. K! Er springt mich an. Bist du alleine hier? Mit Mama. Wo ist die, ich sehe sie nicht. N nimmt meine Hand, ich bringe dich zu ihr.

N sage ich,  das ich meine Schuhe ausziehe, in den Rucksack lege, die Hosenbeine hoch krempele. Komm.

Wir gehen durch die Wasserspiele, bespritzen uns und lachen.

N winkt mir. Ich winke. N führt mich zu ihr. Umarmen. klein N wird auf den Arm genommen, K, das ist mein Papa. Die Große N, stellt uns einander vor, B heißt ihr Mann.

Klein N zerrt an meiner Hand, komm mit, wenn du dich traust.

N gebe ich mein Handy. Wir toben im Gesprudel. Mama ruft U und winkt. Wo? Gegen acht. Ist sie schön? Und wie, sie ist Mama. Und wie sieht meine aus?

Ich gehe an den Rand, begrüße N. Umarmung fällt aus, für sie bin ich ne Wasserratte, bei der man die Titten sieht. Gehen wir Kaffee trinken?

Mir reicht’s, wir sehen uns morgen beim Jugendamt … Darüber wollten wir reden … Wollten wir, du manipulierst mein Kind, so geht das nicht mit mir. Sie dreht sich um und geht. Ich krame nach Worten, finde nicht.

Mama ruft U und winkt, N dreht sich nicht um.

Wir essen Kirschen auf der Bank und Fladenbrot. Kommt ihr mit zum Essen? Ein Andermal, wir müssen reden …

K, warum denn nicht. Mama bockt, wie immer, wenn es um was was geht.

Wir gehen zu den Rädern.

 

 

 

,

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s