Bohnen

K? Kaffeeduft rieche ich, spüre die Streichelhand auf meiner Schulter, klappe die Augen  auf. L lächelt mich an unter dem Apfelbaum. Ich streichle ihren Arm und stehe auf. Wir trinken Kaffee, essen Apfelkuchen. K, wir haben zu viele Bohnen. Finde ich auch. Dicke habe ich vorhin schon zu meiner Mutter gebracht, fürs Eis, sie hatte […]

Weiterlesen "Bohnen"

Ich atme tief

Ich koche norddeutsch, schnippel Bohnen, Zwiebeln, durchwachsenen Speck, schäle Kartoffeln. K, schaust du noch mal auf Englisch, gleich. Großes Gelaüt vom Telefon. U übernimmst du? Was? Den Kochlöffel? Er nickt; ich gehe ran. K, hast du ne halbe Stunde Zeit? Länger kann ich meine Frau nicht alleine lassen. N, für dich gerne. K, das  ist […]

Weiterlesen "Ich atme tief"

Feierabendbier

K, kommst du mit auf ein Freierabendbier? Ich muss zum Elterabend und freue mich schon auf die Helifanten, die sich dann Sorgen werden, ob ihr Schurzelpurz auf der Klassenfahrt Cola trinkt, beim Zelten erfriert oder beim Paddeln ertrinkt. So schlimm? Ja, stell dir vor, sie haben ein Budget, müssen selbst einkaufen und kochen. Gut das […]

Weiterlesen "Feierabendbier"

Einladung

K! U winkt, ich steige vom Rad, nach Feierabend, mitten in der Stadt. Ich warte an einer Ampel. Es hat geklappt brüllt er. Grün. Er hüpft mir entgegen. K! Umarmen, wirbeln auf seiner Straßenseite. Was? Dein Brief war gut. Ich muss Freitag erst zur Vierten; kann für die Beiden beatboxen beim Standesamt. Das ist so […]

Weiterlesen "Einladung"

Wenn’s für dich passt ….

Zwei Jahre lang hätte S, die ich als Babybutch , wahr nahm, die junge Punkerin, neben mir am Kaffee- und Kuchenstand der Aidshilfe  beim Straßenfest zum CSD stehen sollen, so war es verabredet; ist nicht geschehen. Nach der Parade, war sie so breit, sie legte sich schlafen, im ersten Jahr. Ich sah, rote Streifen auf […]

Weiterlesen "Wenn’s für dich passt …."