Bohnen

K? Kaffeeduft rieche ich, spüre die Streichelhand auf meiner Schulter, klappe die Augen  auf. L lächelt mich an unter dem Apfelbaum. Ich streichle ihren Arm und stehe auf. Wir trinken Kaffee, essen Apfelkuchen. K, wir haben zu viele Bohnen. Finde ich auch. Dicke habe ich vorhin schon zu meiner Mutter gebracht, fürs Eis, sie hatte […]

Weiterlesen "Bohnen"

Ich atme tief

Ich koche norddeutsch, schnippel Bohnen, Zwiebeln, durchwachsenen Speck, schäle Kartoffeln. K, schaust du noch mal auf Englisch, gleich. Großes Gelaüt vom Telefon. U übernimmst du? Was? Den Kochlöffel? Er nickt; ich gehe ran. K, hast du ne halbe Stunde Zeit? Länger kann ich meine Frau nicht alleine lassen. N, für dich gerne. K, das  ist […]

Weiterlesen "Ich atme tief"

Feierabendbier

K, kommst du mit auf ein Freierabendbier? Ich muss zum Elterabend und freue mich schon auf die Helifanten, die sich dann Sorgen werden, ob ihr Schurzelpurz auf der Klassenfahrt Cola trinkt, beim Zelten erfriert oder beim Paddeln ertrinkt. So schlimm? Ja, stell dir vor, sie haben ein Budget, müssen selbst einkaufen und kochen. Gut das […]

Weiterlesen "Feierabendbier"

Einladung

K! U winkt, ich steige vom Rad, nach Feierabend, mitten in der Stadt. Ich warte an einer Ampel. Es hat geklappt brüllt er. Grün. Er hüpft mir entgegen. K! Umarmen, wirbeln auf seiner Straßenseite. Was? Dein Brief war gut. Ich muss Freitag erst zur Vierten; kann für die Beiden beatboxen beim Standesamt. Das ist so […]

Weiterlesen "Einladung"

Wenn’s für dich passt ….

Zwei Jahre lang hätte S, die ich als Babybutch , wahr nahm, die junge Punkerin, neben mir am Kaffee- und Kuchenstand der Aidshilfe  beim Straßenfest zum CSD stehen sollen, so war es verabredet; ist nicht geschehen. Nach der Parade, war sie so breit, sie legte sich schlafen, im ersten Jahr. Ich sah, rote Streifen auf […]

Weiterlesen "Wenn’s für dich passt …."

Kohldampf

K, ich habe Kohldampf, was gibt es? Mach dir erst mal ein Brot, ich sitze noch an der Abrechnung. Cool, du hast Eistee gemacht. Bringst du die Karaffe mit? Ich brauche, was Richtiges. Später, ich habe Gulasch aus dem Eis genommen. Cool! Kommst du her? Wenn du darauf bestehst? Ja, gleich, ich mache dir ein […]

Weiterlesen "Kohldampf"

Wir machen uns zum Auto auf

K, mein Sohn und Schmetterlinge. Hast du ihn verzaubert? Ich habe keinen Stab. Wer ist diese K? In meinen Augen ein Knabe, der mit seinem Vater lebt und campt. Ist U verliebt? Die machen viel zusammen. Bringt ihr ein Abendessen mit? Kriegen wir hin. Ich schalte die Kiste aus, mein Kaffee ist alle. Der Regen […]

Weiterlesen "Wir machen uns zum Auto auf"

Urlaubstag

K, ich wusste nicht, das du so streng sein kannst. Hm? Wie? Nah, als B vorhin maulte, als du ihn um die Autoschlüssel batest, dass sie bei diesem Pisswetter kein Auto haben. Was habe ich da gesagt? „Das haben wir verabredet, den Schlüssel bitte.“ Er gab ihn dir, ich glaube das lag an deinem Blick, […]

Weiterlesen "Urlaubstag"

Regenmorgen

Ich wache auf bei Regen und Gewitter, die Kinder schlummern. Über den Wipfeln dunkle Wolken, auch ein Morgenschimmer. Ich setze Kaffewasser auf, fülle den Filter, klappe den Schirm und renne zum Klo, höre die Elster ein kleines Kind. Krach gibt es um die Trockner. Ich gieße auf, und suche leise Brille und Buch. K, bist […]

Weiterlesen "Regenmorgen"

Unwetterwarnung

sagt B’s  Phone  an der Badestelle. Gewitter, Starkregen, Sturm, sagt er. U, holst du den Spaten, der vorne hängt? Warum? Wir brauchen einen Graben rund um unser Zelt, in das der Regen fliessen kann. Ich chille. U, komm, buddeln ist cool. Der Herr erhebt sich. An eurem Zelt hängen die Leinen. Brauchen wir nicht , […]

Weiterlesen "Unwetterwarnung"