Label – Reste

Feierabendlich, radele ich durch die Stadt, halte am Gemüsestand. K! U! Rufen, winken. Was machst du hier? Ich stehe an der Ampel. K! Ich schiebe.  Wir stehen auf dem Bürgersteig. U, wenn wie uns schon treffen. lass und doch mal nach Handschuhen schauen für dich. Ich habe Hunger! Currywurst? U nickt. Wir schließen die Räder […]

Weiterlesen "Label – Reste"

K, kannst du dann lesen?

Bademantelfrühstück mit einer Freundin aus Studienzeiten. Der Knabe schlummert noch auf dem Balkon. Die Kaffeemaschine hat Doppelschicht; wir erzählen uns von uns und finden neue Fragen. Der Knabe brät sich ein Ei, setzt sich, schmaust, hört zu. I, sagt von einem Patienten, der sie erinnert, an das Kind, das sie mal war. Der Vater, ihre […]

Weiterlesen "K, kannst du dann lesen?"

Mittagsschlaf

Ich schmecke ab, es rollen Türen, die Spülung tönt. Riecht gut, K, warum kochst du jetzt? Wir können zu Mittag essen. Häh, ich will doch um elf mit P ins Bad. Der hat gekingelt, ich habe ihm gesagt, dass du noch schläfst und ich dich nicht wecken darf. K, aber … Siehst du den Zettel […]

Weiterlesen "Mittagsschlaf"

Lass dich überraschen

K, wach auf! Ich spüre kraulen. Nööhh, meine Augen bleiben zu. K! Wir sind gleich zu hause. Ich räkele mich, öffne dir Augen, gähne. Danke.  Du brauchst ’nen Kaffee. Erst ein Klo. Schaffst du es noch zum Frauenzentrum? Hier ist es auch im Stehen ekelig. Danke für die Warnung. Nehmen wir den Bus, der ist […]

Weiterlesen "Lass dich überraschen"

Fäuste treffen sich

K, müssen wir morgen wirklich fahren? Ja. Du hast doch noch frei. Ja, wir brauchen dann neue Zugfahrkarten, die Nacht im Hostel ist nicht das Problem. Ich schau mal in die App. Ich esse Banane, schaue in den Baum. K, du hast recht, glaube ich. Wieviel hast du bezahlt? Einundsechzig. Für uns beide. Cool, jetzt […]

Weiterlesen "Fäuste treffen sich"

Wasserflasche füllen

In der Sonne schmausen wir Burger und Smörrebröd, große Cola, kleines Bier. Weißt du was mein Fehler war? Nöh? Ich habe auf dich gehört. Wieso? Ich dampfe in langen Hosen. Krempele doch die Beine Hoch! Nee, das ist nicht cool! Du wolltest Platz sparen, jetzt haben wir ein Problem. Wieso? Wir haben zu viel geshoppt, […]

Weiterlesen "Wasserflasche füllen"

Wir stehen auf

Die Pfandräder sind cool, aber ich habe nasse Füße, die kühlen mich. Sehe ich, du zitterst, cooler Held. Verarsche mich nicht,  … Hast du ein Taschentuch? Drehen wir um, auch wenn dir das den Tag versaut? Ich reiche und umarme. U, mein Plan B: Wir schauen mal nach Winterschuhen, du brauchst doch welche. Hier, wo […]

Weiterlesen "Wir stehen auf"

Kuscheln, wir schlafen ein

K, was machst du denn hier? Siehst du doch. Warum mit der Maschine? Da war doch nur ein kleines Loch am Schlitz. Ich setze jetzt was unter den dünnen Hosenboden, das ist dann zu sehen, wenn er reisst. Cool! Franst das dann aus? Mmm. Dann habe ich Löcher in der Hose und einen warmen Arsch! […]

Weiterlesen "Kuscheln, wir schlafen ein"

Läuft doch, …

Die Blase, drückt, ich fülle ein Taschentuch und drehe mich noch mal um. U höre ich singen und andere Lebenslaute. Ich stehe auf, gehe ins Bad, hülle mich in den Bademantel. Es duftet. K! Umarmung, wartest du noch? U entschwindet. Komm, U nimmt meine Hand. Ein festtäglicher Frühstückstisch. Setze dich. Ich bekomme Kaffee eingeschenkt. Trink […]

Weiterlesen "Läuft doch, …"

U bricht auf, ich bette mich

Rotz klopft hinter der Stirn, ich friere. Der Kaffee schmeckt fad, Enge beim Schlucken. Ich gehe ins Bad, schreibe U einen Zettel und raffe mich auf gen Markt. Ich schleiche nach nach Hause, packe aus. Gern ginge ich ins Bett. Ich setzte Hühnersuppe auf, decke den Frühstückstisch und rühre Ei. K, du sieht Scheiße aus? […]

Weiterlesen "U bricht auf, ich bette mich"

Grenzen überwinden

Umarmungen am Bahnhof mit vielen Frauen am Ende eines reichen Tags in der Partnerstadt, zu diesem Thema. Einst lag sie in der DDR, heute um die Ecke. Ein paar Mal war ich dort, bevor die Mauer fiel, auf der für mich teuren Einbahnstraße, des kleinen Grenzverkehrs. Dazu gehörte der Zwangsumtausch von 25 Mark pro Tag; […]

Weiterlesen "Grenzen überwinden"