Wir gehen am Fluss

Ich trinke Kaffee, höre Bach, E ist im Gottesdienst, U schnarcht.

Ich gehe ins Bad, denke an T, fülle den Becher wieder, schreibe einen Brief und schaue Bilder in die Wolken. Ich drehe mich um, zu dem Doppelakt, den L von uns gemalt und schaue … T schaue ich an, hebe den Becher; der Kaffee ist kalt.

Ich stehe auf, ziehe die Jacke an und gehe zum Bäcker. „Es ist das Wasser des Lebens, das vom Himmel fällt.“ Ich höre L, wie er das sagte, nach der Trauerfeier  für seine Frau.

Ich setze Eier auf, Kaffee, raspele Schokolade, rühre Mayo, schneide Obst, Gurke, Tomate. Kein neuer Knall, i mnahen Osten, sagt das Radio, spricht von Menschen, die auf die Straße gehen. Ich decke den Tisch, der Schlüssel dreht. E, bringt Schirm und Jacke ins Bad, tritt in die Küche. Umarmen. Ach, du auch? Nehmt ihr nachher Brötchen mit? Ich nicke.

Und ? Die neue Vikarin, sie war so aufgeregt, und hat das gut gemacht, wird noch viel lernen. Die Alten haben sich natürlich aufgeregt, wie immer, wenn es was Neues gibt, sollen sie. Ich gieße ein, wir fangen an zu essen.

Habe ich mir gedacht, das ihr schon futtert, U setzt sich auf meinen Schoss. Ich lege das Messer aus der Hand und kraule. Mama hat mich mit dem Phone geweckt. Sie macht mir die Hölle heiß, hat sie dich schon angerufen? Mein Handy ist aus. Warum? Na wegen P und das er uns beklaut …  Eiersalat! Cool, hast du den gemacht? Ich nicke. Die hat mich voll zur Sau gemacht, von wegen falscher Freunde, weiss ich doch auch … E, machst du etwa Schokolade? Ja? Für mich? Für uns. Cool, ich ziehe mir was an.

K, bleibst du dabei, das er das selbst lernen muss? Was sonst? Bei meinen Eltern hat es Verbote gehagelt, die ich umging. Wenn seine Mutter nicht ein Händchen für falsche Freunde, gäbe es ihn doch nicht, ich flüstere. Warum? Sein Erzeuger hat sich von verabredeten Kondom getrennt, sagt seine Mutter. K, manche Menschen kriegen so viel mit, die bräuchten einen Kran neben ihren Schultern … Ich nicke.

Ich habe meine Tante angerufen, ich fahre nachher zu ihr! Ich meine , wenn ihr das gestattet. Klar! E, hast du noch Salat? Kühlschrank! Cool ich mache mir jetzt ein Megaschlemmerkäsebrötchen, wie ihr das noch nie gesehen habt. Ich schmiere Marmelade, reiche E den Obstsalat. Wir schmausen, sprechen vom Freunden, in denen wir uns geirrt, in jedem Leben gibt es Wunden.

K, Mama hat gesagt, ich soll alles bezahlen auch den Schließzylinder von meinem Taschengeld und das Dosengeld … Du sollst ihn anzeigen … Tränen …

U, der Schließzylinder kostet Nichts, wenn keiner weiß, wo er ist, lässt er sich woanders einbauen. P hat doch den Schlüssel? Wenn er versucht, bei uns rein zu kommen, klappt das nicht. In der Dose waren keine zehn Euro, ich habe vergessen, nach zu füllen. Ich lege Arm, bekomme Rotz und streichele. K, muss nicht eine Strafe sein? Wofür? Du hast ihm vertraut … Er hat ums beschissen! Ja, U, dir tut das weh, das spüre ich … Nicht mal Fernsehverbot? Macht keinen Sinn; ich müsste mir frei nehmen, um das zu überwachen … Das wäre blöd, warum macht Mama Sowas? Ich zucke mit den Schultern.

Schokolade? Cool! Wir Weiber mischen mit Kaffee. Wir schauen einander in die Augen, Becher klingen, wir trinken.

Ich nehme mir noch Obstsalat, lecker. K, ruftst du Mama an? Muss ich ja wohl, mache ich nachher.

Wir essen geruhsam, klönen. E, hast du Gel oder Haarspray? Aus dem Alter bin ich raus. So kann ich nicht raus! Gibst du dir Stubenarrest? K, ich bin doch nicht beknackt. Wir wollen ins Dungeon, mein Weihnachtsgeschenk! Ich muss los! Ich ziehe die Börse, reiche Schein. Ich habe genug für eine Tageskarte! Die  kann ich abrechnen und möchte, das du nach hause kommen kannst, falls es nicht klappt, das wir uns am Bahnhof treffen. Mmh, der ist aber braun? Habe ich nicht anders. Und wenn ich mir Pommes kaufe? Dann ist das so. K, du vertraust mir immer noch, warum? Du kannst lernen. Oh, K! Ich sause jetzt? Denkst du an deinen Rucksack? ? Es geht doch gleich die Bahn. Bin ich deine Butlerin? Die nächste geht in zehn Minuten. Naaah guuut ..

K, gehen wir am Fluss? Ich nicke. Wir  schmieren Brötchen für unterwegs, füllen Thermoskannen, Kühlschrank, Spühlmaschine, Rucksack, gehen ins Bad, ziehen die Jacken an, gehen zur Bahn.

Wir steigen aus, gehen  klönen, sehen die Villen,  fette Limosinen. Haltestellen sind hier rar. Möchtest du hier wohnen? Den Blick hätte ich gern, wie hier wohl die Nachbarn ticken? Du , ich lebe lieber, wo ich kein Auto brauche. Wir gehen, schauen, klönen,

Ein Zelt auf einem  Rasenstück nah an Weg und Fluss. Ein Mann kommt raus. Haben sie ’nen Euro für Essen?

Belegte Brötchen haben wir, Kaffee und Tee, Obstsalat,Wasser, was mögen sie? Sind sie Feen? Menschen. Wir stellen uns einander vor.

Wir setzen und auf eine Bank, essen, trinken, erzählen uns aus unseren Leben.

Haben sie noch Zeit? Wir sagen ja. Wenn sie hier bleiben, klaut niemand was, im Segelclub darf ich duschen. Gehen sie, wir bleiben hier.

K, er war mal mein Vikar, was mache ich jetzt? Ich zucke mit den Schultern.

Mein Handy glockt. Du hast ihm das erlaubt? Sein Weihnachtsgeschenk, ich stecke da nicht drin. Der hat doch Scheiß gebaut und du belohnst das? Er hat vertraut, ging schief, der leidet wie Hund. Soll ich draufhauen? Du belohnst ihn noch. Häh?  Dungeon! Kommt nicht von mir. Ich stehe auf und gehe auf Rasen. P, ich gehe davon aus, das er aus seinen Fehlern lernt. Tot ist die Leitung. Ich gehe, stecke das Handy ein, schaue nach Hundekacke und mache einen Purzelbaum. Geht noch.

K? Erzähle ich dir später. Und du? Ich gebe H meine Nummer, der kann doch was.

Sie sind ja noch da? Das haben wir gesagt. Ich kenne sie von Irgendwo! E reicht Karte. E! Warst du nicht mal … E  nickt. Rufst du mich an? H , nickt. Ist K deine Tochter? Schwiegertochter, reden wir morgen? H nickt.

Wir gehen am Fluss.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s