Im Keller greife ich zum Apfelmus

Genervt radele ich im Nieselfiesel nach dem Elternabend durch die Stadt. Ich leide nicht an Wortarmut, diskutiere gerne … Ich saß da und habe im Geiste meine Bücher abgestaubt, Fenster geputzt … Auch das nebenbei an einer Socke  strickte wurde thematisiert … Mein Magen knurrt …

U’s Stimme höre ich Treppenhaus, ich öffne die Tür, hänge lauschend die Jacke auf, Die Stimme klingt verstärkt, auch aus der dunklen Küche. Im Bad war Licht. Die Tür ist offen. U sitzt auf dem Klodeckel, wienert seine weißen Sneaker, beatboxt. Vor ihm ein Mikrofon, das ich noch nie gesehen, mit Klebeband an meinem Fotostativ befestigt. Mir wird herzenswarm. U? UU? UUU! Ich  trete vor ihn, sehe die geschlossenen Augen …

Ich gehe nach nebenan ziehe den Routerstecker, setze mich auf sein Bett. Scheiß Technik, höre ich. K! Wo kommst du her? Vom Himmel hoch … Verarsch mich nicht! Durch die Tür? Mein Magen knurrt, K, die Suppe, die du heute morgen aus dem Eis geholt, habe ich mit N genossen. Ich habe  gefrorene Kartoffelpuffer gekauft, wir haben noch viel Apfelmus. Klingt gut. Ich brate die für uns. Ich schwinge mich in die Jogginghose.

U, vor meinem Bett stehen glänzend die Schuhe, die ich nur an Feiertagen trage mit Regenbogensenkeln. U’s Stimme klingt. Ich gehe in die Küche. U, woher hast du die Senkel? Er grinst. B hat doch solche, sie hat sie für mich bestellt. Damit zeigst du Frauen, das du dich interessierst, du willst ja nicht im Netz. Umarmung.

Im Treppenhaus, suche ich Worte für meine Liebe zu U, die seiner Mutter nicht auf die Füße treten.

Im Keller greife ich zum Apfelmus.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s