Bach und Eis

Nach dem Abendbrot radeln drei ältere Weiber ins Städtchen zu dreißig Minuten Orgelmusik nach gefühlten Ewigkeiten. K, gut, dass du mich fährst da N bremst mich immer aus. Ich darf nichts mehr nicht mal an ihr Klavier, das steht in ihrem Zimmer, das schließt sie ab, da sind auch die vielen Ordner drin, die können […]

Weiterlesen "Bach und Eis"

Wir gehen …

Wir waren unterwegs mit dem geliehenen E-Dreirad, das uns – wir sind previligiert, können uns die Miete von 10 EUR am Tag leisten, wie auch die Kaution von 500  (Ein Witz, N hat längst im Netz geguckt, der Kaufpreis  entspricht einem Kleinwagen)- mehr Freiheit möglich macht. Wir waren an einem anderen Strand, der Weg dahin […]

Weiterlesen "Wir gehen …"

Im Hier und jetzt

U, wie kriegst du das hin, das H so gerne mit Dir in den Laden geht, fragt N, mit mir mag sie nicht gehen, ich sorge mich, wenn sie immer nur sitzt, schafft sie bald den Weg zum Klo nicht mehr … H ist bei den Nachbarn mit dem Welpen, der ihr Herz erreicht, wir […]

Weiterlesen "Im Hier und jetzt"

Du, jetzt weiß ich deinen Tag, es gibt ein Fest im nächsten Jahr, auch wenn H dann im Heim ist

Gegen Abend kehrt N zurück, lächelt aus allen Poren, küsst H, umarmt mich , stellt Sekt und Cola in den Kühlschrank. Danke K, das war das beste Geschenk zu meinem Achtzigsten. Äh? Acht freie Stunden!. Heute? N grinst und nickt. Wusste ich nicht. Ich bin da sehr diskret, war ein unerwünschtes Kind … H weint, […]

Weiterlesen "Du, jetzt weiß ich deinen Tag, es gibt ein Fest im nächsten Jahr, auch wenn H dann im Heim ist"