Regensonntag

Ich lese im Schlafanzug und trinke Kaffee, das rollen einer Tür, die Spülung. K, bist du krank? Guten morgen U; mir geht es gut, warum? Du wolltest doch im Garten Erbsen und Mais sähen? Schau mal aus dem Fenster? Pisswetter, ach deshalb. Ich hole jetzt meine Decke, zum Kuscheln. K, du kraulst mich gut, was […]

Weiterlesen "Regensonntag"

Mittagsschlaf

Alle bin ich, als ich von meiner neuen Sprachlerngruppe, in einer Frauenberatungsstelle nach hause komme. Zwei  neue Frauen waren heute da, sie kannten sich, haben die gleiche Muttersprache, haben mit ihren Kindern noch keine eigene Wohnung. Nur eine sprach sehr klein. Pronomen, Infinitiv, Subjekt. Verstehen? Eher raten: Was möchtest du mir sagen? Viel Konzentration bei […]

Weiterlesen "Mittagsschlaf"

Fluß

I, soll ich hier weiter meine Zeit absitzen oder kann ich heute Mittag gehen? Wieso? In der EDV geht nix, was ich noch brauche, außer der Zeiterfasssung. Ich bin froh, dass es sie endlich gibt. Wieso? Vielleicht verändert sie deine Wahrnehmung. Mmm, was soll ich dazu sagen? Das kannst nur du entscheiden. Geh mal, aber […]

Weiterlesen "Fluß"

Mittagsschlaf

Zwei Nächte, reich an Gesprächen und an Grauburgunder, arm an Schlaf; der Rechner ist gewartet. Ich stehe vor den Gästen auf, trinke Kaffee, radle zum Bäcker. G noch im Schlafgewand, er hat den Tisch gedeckt. Mehr Kaffee läuft, T zieht, G rührt Ei. W liegt in der Wanne. B schnitzt Obstsalat. Zu fünft sitzen wir […]

Weiterlesen "Mittagsschlaf"