Wasser und Wein

Die Jacke abgeworfen, zum Klo, gespült, Hände gewaschen, die Jacke aufgehängt, das Glas gewässert, getrunken, nach gefüllt, geatmet und getrunken, nach gefüllt. Wasser, ich gieße  nach und trinke. Das Telefon, E.  Bist du gut angekommen? Mmm. Sonst wüsstest du das längst. Ich habe den letzten Zug bekommen, bin froh, hier und allein zu sein, ich […]

Weiterlesen "Wasser und Wein"

Analog hat was

Kein Netz am Abend. Warum? Bei meinem Provider ist besetzt. Wasser  strömt, wenn ich den Hahn aufdrehe die Waschmaschine wäschst. Die Telefone schweigen. Es klingelt der Nachbar, der alles smart regelt, hat die Flasche für seine kleine Tochter in der Hand und fragt, ob ich sie wärmen könne. Natürlich tue ich ich das,und koche weiter, […]

Weiterlesen "Analog hat was"

Bis dann …

Der Recherknopf ist gedrückt, Glas und Becher trage ich in die Küche, stelle das Handy an, nehme die Regenhose aus dem Schrank. Ein Bein ist drin, da glockt es schon. K, ich brauch dein Klo, darf ich, fragt U, wir sind schon fast vor deiner Tür. Verpiss dich. Danke, ich melde mich gleich noch mal.  […]

Weiterlesen "Bis dann …"

Suppe

T, nach langer Zeit, führte mich heute ein Alltagsweg mal wieder an dem Haus vorbei, in dem du gelebt. Ich hielt kurz an und putzte meine Brille. Manche Fenster standen auf kipp. Ein Cello, das anders klang als deins, sang Rachmaninow. Ich lächelte tief aus dem Bauch. Wehmütig ward ich auch, wäre gern rein gekommen, […]

Weiterlesen "Suppe"

Aussnahme

K, du darfst niemanden sagen, dass ich  heute Nacht geweint und in dein Bett gekommen bin, ruft U aus dem Bad. Geht klar, rufe ich zurück. Im Bademantel stehe ich in der Küche, erwarte das Ende von Kaffeemaschinenbrodeln, den ersten Schluck vom heißen Trank und schmiere Brote, für ihn für mich. Das Radio erzählt von […]

Weiterlesen "Aussnahme"